Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Belletristik: Der Architekt des Sultans
  Print


Titel:      Der Architekt des Sultans
Kategorien:      Belletristik
BuchID:      10636
Autor:      Elif Shafak
ISBN-10(13):      9783036957159
Verlag:      Kein & Aber
Publikationsdatum:      2015-04-01
Edition:      1
Number of pages:      600
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
2015 [Bücher wie neu , eingeschweißt 800 Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft ]
   


Rezensionen
Der Architekt des Sultans

18.04.2015 Bewertung:  5 urmeli vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Als ein sehr alter Mann schreibt Jahan die Geschichte seines Lebens auf und vergräbt diese Schriften unter einem Stein. Als Kind wurde er von seinem Stiefvater geschlagen und schlecht behandelt, als dann auch noch seine Mutter durch Schläge seines Stiefvaters stirbt, nutzt er die Gelegenheit mit seinem jungen, weißen Elefantenbullen Chota (der als Geschenk für den Sultan in Istanbul vorgesehen ist) mit auf die Reise zu gehen. Mit Mühen, Umwegen und völlig entkräftet kommen sie an ihr Ziel, doch im Palast des Sultans ist das Leben auch nicht einfach. Chota wie auch Jahan müssen sich unter all den anderen Tieren und ihren Pflegern ihren Platz erkämpfen. Jahan blüht auf, als er die 13-jährige Tochter des Sultans, Mihrimah kennenlernt. Doch eine Sultanstochter ist für ihn unerreichbar - und will sie ihn überhaupt? Jahre später wird der Hofarchitekt Sinan bei einem Kampfeinsatz, an dem Chota als Kriegselefant teilnimmt, auf Jahan aufmerksam und macht ihn zu einem seiner Schüler. Er lernt viel, sogar eine Reise nach Rom zur Besichtigung der dortigen Gebäude gehört zu seiner Ausbildung. Doch viele Intrigen und Machtwechsel und die Verheiratung Mihramahs erschweren sein Leben. Die Freude über die Planung und den Bau von Moscheen, Brücken, Aquädukte und sogar eines Observatoriums werden getrübt durch verordnete Abrisse derselben. Er findet Freunde unter Menschen, bei denen er es gar nicht gedacht hatte und Feinde unter den vermeintlichen Freunden. Vieles ist anders, als es scheint.

Elif Shafak lässt Istanbul im Jahr 1574 vor dem geistigen Auge wieder auferstehen. Sehr detailgenau doch nie langatmig oder gar langweilig werden die Stadt und Landschaft und die darin lebenden Menschen beschrieben. Besonders interessant wird der Roman durch die tatsächlich lebenden Personen der Sultane und des Hofarchitekten Sinan. Mit Jahan und auch dem Elefanten Chota lebt und leidet man förmlich mit.


urmeli hat insgesamt 92 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla