Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Untreue
  Print


Titel:      Untreue
Kategorien:      Belletristik
BuchID:      10575
Autor:      Paulo Coelho
ISBN-10(13):      3257069081
Verlag:      Diogenes
Publikationsdatum:      2014-09-24
Edition:      1
Number of pages:      320
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
gebraucht wie neu
   


Rezensionen
Vom verzweifelten Streben nach Glück

26.11.2014 Bewertung:  4 Tialda vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Klappentext:

“Ich will dir treu sein und dich ewig lieben. In guten wie in schlechten Zeiten. Bis dass der Tod uns scheidet.”
Wenn es nur so einfach wäre! Linda hat alles, doch das Entscheidende fehlt. Hat sie den Mut, die Frage nach der Leidenschaft zu stellen? Denn zu einer großen Liebe ist man ein Leben lang unterwegs.

Rezension:

Da ich bisher kein Buch von Paulo Coelho gelesen habe, das mir nicht gefallen hat, und bisher jedes seiner Werke etwas in mir bewegen konnte, habe ich mich sehr über das Erscheinen seines neuesten Romans “Untreue” gefreut. Im typischen ‘Diogenes-Gewand’ reiht sich das Buch perfekt in die lange Reihe der in diesem Verlag erschienenen Coelho-Bücher ein und gibt somit auch im Regal eines Sammlers ein tolles Bild ab.

“Untreue” konnte mich von der ersten Seite an fesseln – genau das, was ich an Coelhos Büchern so liebe: Man liest zwar, merkt dies aber nicht. Es fühlt sich an, als würde einem die Protagonistin, die hier aus der Egoperspektive erzählt, gegenübersitzen und dem Leser ihre tiefgründigen Gedanken offenbaren.

Linda ist um die 30, erfolgreiche Redakteurin, glücklich verheiratet und hat zwei nette Kinder – sie führt das perfekte Leben, sollte man meinen. Doch in Linda sieht es anders aus: Ein “War das schon alles im Leben?” steigt in ihr hoch und lässt sie alles in Frage stellen, sodass sie direkt in eine Lebenskrise steuert. Zufällig trifft sie durch ihre Arbeit wieder auf ihren Jugendfreund und stürzt sich in eine Affäre, die sie ihr Leben letztendlich überdenken lässt.

Obwohl ich mich nicht in Lindas Lage befinde, konnte ich ihre Gedanken und Ängste durchaus nachvollziehen, und extreme Gefühle erfordern nun mal extreme Handlungen, um wieder in die Spur zu kommen. Ich fand ihren Mut zum Verbotenen und Extremen zwar beeindruckend, allerdings hätte sie sich wohl besser einem Therapeuten anvertraut, um ‘kontrolliert aus dem Leben auszubrechen’, statt auf eigene Faust zwischen Fettnäpfen zu balancieren.

Das war auch der Grund, warum es diesmal nicht zum Lieblingsbuch gereicht hat – im Mittelteil des Buches gleicht Lindas Handeln mehr einem Herumtaumeln, als einer geradlinigen Handlung, was auch den Lesefluss etwas ins Stocken geraten ließ. Teils gab es Situationen, in denen ich dachte “Oh nein… tu das nicht…” – doch fragwürdige Ideen und übertriebene Handlungen durch falsche Wahrnehmung gehören zum Leben einfach dazu …

Am meisten mit der Geschichte anfangen können mit Sicherheit Leser/innen, die sich in einer ähnlichen Sitation wie die Protagonistin befinden. Doch ein Coelho wäre kein Coelho, wenn nicht für jeden mindestens ein Gedankenanstoß zu finden wäre.

Fazit:

Vom verzweifelten Streben nach Glück: Was tun, wenn man im Leben angekommen und doch unzufrieden ist? Kann eine Affäre die Leere füllen? Und was ist überhaupt Liebe?


Tialda hat insgesamt 386 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla