Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Krimi/Thriller: Das letzte Testament
  Print


Titel:      Das letzte Testament
Kategorien:      Krimi/Thriller
BuchID:      1483
Autor:      Sam Bourne
ISBN-10(13):      3596178975
Verlag:      Fischer (Tb.), Frankfurt
Publikationsdatum:      2010-08-12
Edition:      3
Number of pages:      476
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Das letzte Testament
   


Rezensionen
spannender Actionthriller

02.08.2010 Bewertung:  5 Rebstock vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

\"Das letzte Testament\" ist ein rasanter, hoch spannender, intelligenter Actionthriller um die Teilung und die Glaubenskriege in Jerusalem.
Sam Bourne ist ein Pseudonym für Jonathan Freeland, ein Korrespondent in Washington, der seit über 20 Jahren aus Nahost berichtet.

Zum Inhalt des Thrillers nur so wenig: Im Jahre 2003 stiehlt ein Junge in Bagdad aus einem Museeum eine kleine Tontafel. Nach Saddams Sturz wurden im Irak viele staatliche Einrichtungen gestürmt, zerstört und ausgeplündert. Das arme Volk witterte die Chance, endlich zu Geld zu kommen und sei es durch Schwarzhandel von gestohlenen Museumsgegenständen, an denen andere Staaten grosses Interesse hatten und haben.
Allerdings sprach sich die Herkunft der gestohlenen Waren schnell herum, und niemand mochte damit in Berührung kommen. Obwohl die Waren hohen Wert besitzen, lassen sie sich bis heute weder verkaufen, noch sonst irgendwie absetzen.
Den Wert dieser kleinen Tontafel erkennt man lange Zeit nicht. Sie ist mit einer Keilschrift beschrieben, die nur wenige Wissenschaftler übersetzen können.

Wenige Jahre nach diesem Vorfall laufen in Jerusalem ernsthafte Friedensverhandlungen, die USA hat es geschafft, Israelis und Araber an einen Tisch zu bitten, um die tägliche Gewaltwelle endlich zu stoppen, und eine Lösung des Anspruches an der heiligen Stadt Jerusalem zu finden.
Während die Verhandlungen recht gut laufen, wird auf einer öffentlichen Kundgebung ein Jude erschossen. Es handelt sich um Professor Shiman Guttman, Historiker, Archäologe und Politiker, kurzum eine bekannte Persönlichkeit.
Und nicht nur das: In den folgenden Tagen scheinen alle Leute, die mit ihm in engerem Kontakt standen, ebenfalls ermordet zu werden.
Die Friedensverhandlungen drohen zu platzen, alle bisher erlangten Erfolge scheitern.
Unter Hochdruck versuchen die USA eine Aufklärung der Morde, eine Wiederaufnahme der Verhandlungen zu schaffen.
Hier lernen wir Maggie Costello kennen, Mediatorin von Beruf, lange tätig für Washington als Mediatorin bei Friedensverhandlungen in Afrika, bis ihr ein schwerer Fehler unterläuft mit fürchterlichen Folgen und sie aus dem Staatsdienst in ein Privatleben flüchtet. Aber so einfach ist es nicht. Sie kann ihr Versagen nicht so einfach abhängen, das Privatleben gestaltet sich nicht so, wie sie es sich vorgestellt hat, die Arbeit als Mediatorin (=Vermittlerin) bei Eheproblemen füllt sie nicht aus. Washington bietet ihr die Möglichkeit in ihren alten Beruf zurückzukehren, eine \"Wiedergutmachung\" ihres dramatischen Fehlers auf einer anderen Basis: Auklärung der Morde, Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen in Jerusalem.
Sie nimmt an, und eine atemberaubende Suche und Aufklärung beginnt. Was immer sie tut und unternimmt, irgendjemand scheint ihr grundsätzlich einen Schritt voraus zu sein. Alle Spuren und Indizien sind immer verschwunden und vertuscht.
Die Frage bleibt: Wer ist derjenige, der offensichtlich alles weiss und immer schneller ist? Ist es eine politische Randgruppe? Sind es Muslime? Palästinenser? Die Hamas? Der Jihad? Die Fatah?
Warum sterben plötzlich auf allen politischen Seiten hochkarätige Wissenschaftler? Wie war deren Verbindung, falls es eine gibt? Welche Anschläge sind noch als Folge des Todes Guttmans zu sehen? Was steht denn nun auf dieser Tontafel und vor allem: Wo befindet sie sich?

Spannend ist gar kein Ausdruck! Es ist atemberaubend, undurchsichtig, dabei flüssig zu lesen, angenehme Sprache, nicht zu viele politische Datails, so dass es wirklich mehr ein abenteuerlicher Actionthriller bleibt und nicht zum trockenen Politthriller wird.
Seit langem sind mir manche Vorgänge im geheiligten Land klar geworden, auch die Tätigkeit einer Mediatorin ist so toll und spannend beschrieben, mir -als völlig undiplomatischer Person- sind manche Kniffe und Tricks zur Beeinflussung von Gesprächspartnern durchschaubar geworden.
Tolles Buch!


Rebstock hat insgesamt 32 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla