Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Science-Fiction: Per Anhalter durch die Galaxis
  Print


Titel:      Per Anhalter durch die Galaxis
Kategorien:      Science-Fiction
BuchID:      600
Autor:      Douglas Adams
ISBN-10(13):      3453146972
Verlag:      Heyne
Publikationsdatum:      2009
Edition:      2
Number of pages:      208
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Ungelesen, Schnitte minimal nachgedunkelt. Es hätte so ein schöner Tag werden können - bis der Engländer Arthur Dent feststellen muss, dass sein Haus abgerissen werden soll. Macht aber eigentlich nichts, weil kurz darauf auch die Erde gesprengt wird, um einer Hyperraum-Umgehungsstraße Platz zu machen. Kurz vorher aber entpuppt sich Arthurs bester Freund Ford Prefect nicht etwa als ein kleiner Exzentriker aus der Provinz, wie bisher angenommen wurde, sondern als Besucher von einem kleinen Stern in der Nähe von Betageuze. Und er verfügt nicht nur über den lebensnotwendigen Reiseführer "Per Anhalter durch die Galaxis", sondern auch über das unschätzbare Wissen, wie man für weniger als 30 Atair-Dollar die Wunder des Weltraumes entdecken kann... Kult!
   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Anonym vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicDie Erde muß einer kosmischen Umgehungsstraße weichen - und? Schade nur, daß es dann kein McDonalds mehr gibt...

Das ist das bei weitem schrägste, verrückteste Buch, das ich je gelesen habe.
Es handelt von einem Erdling und einem Außerirdischen, die sich von der Erde retten konnten, bevor sie in die Luft (?) flog. Mit Hilfe des beinahe allwissenden Reiseführers "Per Anhalter durch die Galaxis" landen sie auf einem vorbeifliegenden Schiff und werden sogleich wieder ins Vakuum des Weltraums befördert.

Douglas Adams nimmt die Sci-Fi mit diesem Buch gehörig auf die Schippe. Wer keine Satiren mag, wird es wahrscheinlich gar nicht so lustig finden. Alle anderen dafür um so mehr.
Der Autor hat den Roman mit soviel schwarzem Humor ausgestattet, daß die Story selber kaum noch hineinpaßt. Das wird wohl der Grund sein, warum das Buch nach ungefähr der Hälfte nicht mehr ganz so spannend ist.
Aber die skurillen Ideen, der Klamauk und die Philosophie (jawohl, die gibt es im Buch auch!) machen diese kleine Schwäche wieder wett.

Nicht umsonst wird dieser erste Roman der Reihe als Meilenstein der Sci-Fi bezeichnet. Ohne den "Anhalter" wüßten wir heute gar nichts über Babbelfische, Donnergurgler, depressive Roboter und - ganz wichtig! - Handtücher!
Außerdem wäre die 42 (!!!) für die Welt immer noch eine ganz gewöhnliche Zahl!

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Anonym vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicWirklich eines meiner Lieblingsbücher. Ideal um, durch seinen Witz, seine Philosophie und irren Ideen, schwarze Stunden und traurige Tage zu verteiben. Ich habe selten so viel zu Lachen gehabt. Zwar läuft die Story manchmal etwas nebenher, was vor allem in den vier weiteren Bänden immer mehr auftaucht, trotzdem ist und bleibt es ein großartiges Leseerlebnis. Für Freunde des schwarzen Humors der Briten ein absolutes Muss und für alle anderen die gerne mal, auch gemein, lachen.

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Anonym vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicEgal ob man Fantasy-, Science-Fiction- oder einfach nur Fan lustiger Literatur ist, Douglas Adams "Hitchhiker's Guide to the Galaxy" ist einfach ein Muss.
Durch seinen einzigartigen, wenn auch manchmal nicht sehr tiefgründigen, Humor ist dieses Buch viele Lacher wert und sollte besser nicht an öffentlichen Plätzen gelesen werden.
Alleine die Grundidee, die Erde wegen einer Hyperraum Umgehungsstraße zu sprengen, ist so verrückt, dass man sie einfach lieben muss.

Die Trilogie in vier Teilen mit dem fünften hintendran als Gesamtwerk verdient von mir nur drei Sterne. Weil der erste Band allerdings so genial und so lustig ist wie alle anderen zusammen, satte fünf Sterne und vielen Dank an Douglas Adams für die Erfindung des Babelfish. Seit ich dieses Buch gelesen habe, wollte ich immer einer werden!
Also: Buch lesen und Handtuch nicht vergessen!

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla