Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Science-Fiction: Titan, Sternenabenteuer, Bd.25 : Himbeertod
  Print


Titel:      Titan, Sternenabenteuer, Bd.25 : Himbeertod
Kategorien:      Science-Fiction
BuchID:      653
Autor:      S. H. A. Parzzival
ISBN-10(13):      3898401251
Verlag:      Blitz
Publikationsdatum:      2006
Number of pages:      0
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  4 Anonym vergibt 8 von 10 Punkten

UserpicUnsere Ich-Erzählerin Shalyn Shan weilt also unter den Lebenden, und wir finden uns auf der Erde wieder. Nach dem Trip durch ein fremdes Sternensystem wird der Bogen zu den Ereignissen um die TITAN-Crew gespannt. Parallel zur Jagd nach dem gefährlichen Attentäter Haron; übrigens eine sehr unangenehme hasserfüllte Figur, die zu allem Überfluss letztendlich aus der Haftanstalt entwischen kann; tummeln sich nach den Genmonstern auch noch die Cadschiden auf der Erde.
Die Invasion in dem Bergdorf und Ericas dramatische Flucht atmen den Geist eines ScienceFiction-Thrillers, während die Szenerie um Shalyn zu einem Film Noir in düsterster Krimi-Manier gedeiht.
Dazu gesellt sich ein neuer faszinierende Charakter, der knallharte Spezialagent Wernher von Witzleben alias "Die Fledermaus". Ich mag diese Type - ein direkter, eiskalter, brutaler aber auch absolut hochgradig professioneller Antiheld. Seine blutigen Methoden scheinen trotz allem Unverständnis von Erfolg gekrönt zu sein, eventuell sind sie in diesem Kontext auch die einzig richtigen. Wie sonst sollte man einer solchen Bestie wie Haron beikommen?!
Die von Witzleben verehrte und kopierte Comicfigur FLEDERMAUS kann man übrigens unter www.schwarzefledermaus.de bewundern, denn diese Serie gab es in der Tat im ehemaligen Pabel-Verlag (1956-1576). Kein geringerer als Rudolf Sieber-Lonati hat eben für diese Serie seinerzeit einige Umschläge gestaltet, und auch in dem vorliegenden TITAN-Band finden sich zwei Bilder von ihm. Somit auch eine Verbeugung vor dem leider 1990 verstorbenen Zeichner vieler großartiger Titelbilder (u.a. Macabros, Kommissar X, Larry Brent etc.).
Die Covergestaltung mit Ericas schreckverzerrtem Gesicht auf ihrer Flucht durch den Wald hat wieder Mark Freier umgesetzt.
Nach der Auferstehung Shalyns und einigen sensationellen Neuigkeiten kann man sehr gespannt auf mehr von der FLEDERMAUS sein …

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla