Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/rezionde/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Science-Fiction: Nach dem großen Feuer
  Print


Titel:      Nach dem großen Feuer
Kategorien:      Science-Fiction
BuchID:      595
Autor:      Wolfgang Hohlbein
ISBN-10(13):      3440072150
Verlag:      Franckh-Kosmos Verlag
Publikationsdatum:      1984
Edition:      2. Auflage
Number of pages:      0
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



   


Rezensionen
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  4 Anonym vergibt 8 von 10 Punkten

UserpicUfos und Roboter, Mutanten und Sandmänner klingt fast wie ein Starwars-Remake, oder? Ist es aber ganz und gar nicht.rnThomas entdeckt am Nachthimmel ein UFO und wird kurz darauf von ihm an Bord genommen. Doch er ist nicht der Einzige: insgesamt zwanzig Kinder aus aller Welt sind an Bord der HEDONIA, angeblich um vor dem Rat der Galaktiker von der Erde zu berichten. Doch es gibt einen Unfall und Thomas landet zusammen mit Boris, Tai Lin, Stephen und dem Roboter MAX auf dem Planeten Tombstone, einer Extremwelt voller Gefahren...rnNach dem großen Feuer hat mir sehr gut gefallen. Hohlbein hat mit Tombstone eine interessante und spannende, aber auch sehr gefährliche Welt erschaffen. Sandmänner, Mutanten und Killerinsekten sind die Lebewesen, die diesen Planeten bevölkern und den vier menschlichen Helden das Leben schwer machen. Ein echt gelungener Handlungsort für die Geschichte.rnDie Charaktere haben mich leider anfangs etwas enttäuscht, denn sie waren allesamt sehr klischeehaft entworfen: Stephen, der coole Ami, der sich noch nicht entschieden zu haben scheint, ob er Cowboy oder Bush-Nachfolger wird; Boris, der kommunistische Russe und Tai Lin, die sanftmütige Chinesin, die schon als Teenie weise ist. Aber spätestens am Schluss des Buches wird klar, dass Hohlbein diese Charas nicht aufgrund mangelnder eigener Ideen so entworfen hat…rnHohlbein beschreibt in diesem Buch wieder einmal ein reales Problem mit Hilfe phantastischer Mittel: Wie wird ein Planet, der der Erde einmal gar nicht so unähnlich war, zu einer Extremwelt, zu einem Grabstein, zu einem Mahnmal für die Zukunft? rnNach dem großen Feuer gibt am Schluss eine überraschende Antwort auf diese Frage, die jedoch auch sehr nachdenklich macht. rnAuf jeden Fall ein gelungenes Buch, das ich mit gutem Gewissen jedem empfehlen kann, der den Hohlbein-typischen Mix aus Fantasy, Spannung und Kritik mag.rn

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.


 
Joomla templates by a4joomla